Vorstellung unserer Gruppe

Vorstellung unserer Gruppe

Beitragvon Reiselady » Mi 4. Jun 2014, 17:27

"Ich geh meine eigenen Wege, ein Ende ist nicht abzusehen .."

Unter diesem unausgesprochenem Motto trafen sich im Mai 2014 einige Leute in Dresden.

Allesamt selber Betroffene, auf der Suche nach dem eigenen neuen Weg durch das Leben. Alle waren und sind wir auf der Suche nach Halt in haltloser Zeit und gefunden hatten wir uns über die wenigen hilfreichen Plätze im Netz, die es für unsereinen gibt.

Eine von uns hatte sich ein Herz gefasst und einfach etwas auf die Beine gestellt, ein Treffen bei zwanglosem Brunch organisiert.

Niemand der Teilnehmer kannte sich vorher persönlich und niemandem von uns wäre es wohl vor dem persönlichen Betroffensein eingefallen, sich Sonntags mit Unbekannten spontan zum Brunch zu treffen; es war für alle eine völlig neue Erfahrung. Und doch - es war gut.

Ganz tolle Gespräche, Erfahrungsaustausch, ein nettes Beisammensein entwickelte sich.

Natürlich gehört die Trauer um unseren Lieblingsmenschen ab jetzt und für alle Zeit zu unserem Leben dazu - so kam es, das bei den Gesprächen das Thema auch auf das persönliche Erleben, das eigene Schicksal kam und dabei auch manch Tränchen floss. Aber das ist normal, das ist auch gut - wie schlimm wäre es denn, wenn wir beim Gedanken an unsere Lieben nicht weinen könnten?

Und was ist tröstlicher als ein Gegenüber, vor dem man sich nicht schämen muss, der einen versteht, der mitfühlt - nicht aus kühler, gar professioneller Distanz, sondern aus eigenem Erleben?

Die Resonanz nach diesem ersten Treffen war, soweit zu beurteilen, durchweg positiv - so wollen wir dieses positive Erleben aufgreifen und zu einem dauerhaften Angebot hier in und um Dresden für alle Interessierten werden lassen. Kinder sind jederzeit herzlich willkommen.

Jede/-r ist herzlich eingeladen sich anzuschließen, sich einzubringen. Sei es einfach durch Teilnahme, sehr gerne auch durch eigene Wünsche oder Ideen.

Als Ansprechpartner zu Wünschen, Organisation, persönlichen Belangen, auch einfach mal nur zum Quatschen oder stillem Zuhören, stehen euch vorerst Reiselady und Jens1964 zur Verfügung.

Wir wollen den Anfang machen, freuen uns über Jeden, der einfach teilnehmen möchte oder gar (später) an der Entwicklung der Gruppe gestaltend mitwirken mag.

Aber eines ist ganz wichtig: Wir sind nur selber Betroffene, keine Profis; wir können und wollen keine professionelle Hilfe anbieten - und niemand muss irgendwann irgendwo teilnehmen oder etwas tun, was er nicht mag!

Ein zwangloses Treffen in losen Zeitabständen, nur um allen, die es mögen, das Gefühl zu geben: Fühl Dich wohl bei uns, denn: "Du bist nicht allein-denn niemand ist allein!" - das ist es, was wir wollen.

Wir wollen füreinander da sein, denn wir haben alle ein gemeinsames Schicksal.

Schau einfach gelegentlich mal hier rein, was es Neues gibt – und lass uns gemeinsam vorwärts schauen.

Ansprechpartner: Reiselady (Susann) und Jens1964 (Jens)

"... eigene Wege sind schwer zu beschreiten, sie entsteh`n ja erst beim Gehen"
(aus: Heinz-Rudolf Kunze, "Meine eigenen Wege", 1988)
Reiselady
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 18. Mär 2014, 22:45
Wohnort: Dresden

Zurück zu Stammtisch Dresden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast